Standort 1EntwicklungschancenSituation 2011Festung Ingolstadt

Projekte
Freiraumplanung
   
Landschaftsplanung
Städtebau
Wettbewerbe

Büro
Veröffentlichungen
Aktuelles
Kontakt

 

 

Standortuntersuchung Hallenbad
In drei Varianten im Bereich Eistadion, jetziges Hallenbad und Freibad

Stadtwerke Ingolstadt Freizeitanlagen GmbH

Planung: 2011
in Zusammenarbeit mit:
Mang und Zellner Architekten BDA

Für den Glacisbereich zwischen Friedhofsstraße und Donaulände, Künettegraben und Jahnstraße (Bereich Eisstadion, Hallenbad und Freibad) sind die Möglichkeiten für den Standort eines neuen Hallenbades strukturell zu untersuchen. Der zu betrachtende Stadtraum wird zunächst städtebaulich und landschaftsplanerisch analysiert. Bauliche Entwicklung und Veränderungen werden dazu in historischen Stadtkarten von 1882 und1945 und bis zur Gegenwart nachgewiesen und gewertet. Es werden Geländeschnitte mit Bezug zur benachbarten Altstadtsilhouette, zum Scherbelberg und zum Glacisbereich angelegt. Die Geländehöhen und Gebäudehöhen der bestehenden Bebauung werden als Höhenkoten angegeben. Für das geplante Hallenbad wird eine Flächen-und Baumassenstudie im Maßstab 1:1000 auf der Grundlage eines Raumprogramms in drei Alternativen erstellt. Die städtebaulichen und landschaftsplanerischen Zusammenhänge werden zusammenfassend dargestellt und aufbereitet.

Geobasisdaten: © Bayerische Vermessungsverwaltung 2014