Struktur der GrünringeGrobkonzept LandschaftGrobkonzept HauptradwegeStärken und SchwächenGesamtentwicklungskonzeptVertiefungsbereich Auwaldsee

Projekte
Freiraumplanung
   
Landschaftsplanung
Städtebau
Wettbewerbe

Büro
Veröffentlichungen
Aktuelles
Kontakt

 

 

Strukturelle Untersuchung – Landschaftsraum 2. Grünring Ingolstadt-Ost

Stadt Ingolstadt, Stadtplanungsamt

Landschaftsentwicklungskonzept
Planung: 2015
Größe: 741 ha

Zielsetzung der Untersuchung ist, die Potenziale des Landschaftsraumes im 2. Grünring Ingolstadt-Ost bezüglich der Landschaftsentwicklung (Arten und Biotope, Naherholung, Wegeverbindungen etc.) sowie Möglichkeiten und Grenzen für die Stadt- und Baulandentwicklung im Osten von Ingolstadt aufzuzeigen. Dabei gilt der Vorrang der Erhaltung, Sicherung und Stärkung des 2. Grünringes in Umsetzung der Ziele im Flächennutzungs- und Landschaftsplan als absolut unstrittiges Ziel der Stadt Ingolstadt. Dies gilt für alle Bereiche des Stadtgebietes, in denen der 2. Grünring wesentliches Element der Stadtentwicklungsplanung ist.

Der Untersuchungsraum befindet sich im 2. Grünring und den östlich daran angrenzenden Landschaftsbereichen und reicht von Kothau im Westen über den Auwaldsee, die Donau und Mailing-Feldkirchen bis nach Norden zum Fort Wrede. Im Osten wird der Untersuchungsraum, der von Nord nach Süd von der Bundesautobahn A9 durchschnitten ist, durch die Gewerbegebietsentwicklung auf einem ehemaligen Raffineriegelände begrenzt.

In einem Vertiefungsbereich wurde für den Auwaldsee und sein weiteres Umfeld ein detailliertes Maßnahmen- und Entwicklungskonzept erarbeitet.

Geobasisdaten: © Bayerische Vermessungsverwaltung 2017